111111

„Breaking Bad“: Film bereits abgedreht & Dreharbeiten zu „Better Call Saul“ laufen

23. August 2019, Christian Schäfer


Bob Odenkirk – „Breaking Bad“-Fans besser bekannt als Saul Goodman – hat kürzlich dem Hollywood Reporter ein (kurzes) Interview gegeben. Dort ging es natürlich um die nächstes Jahr kommende, fünfte Staffel von „Better Call Saul“, aber auch um den Film zur Serie „Breaking Bad“, von dem bereits seit Ende 2018 gemunkelt wird.
Laut Odenkirk wurden die Dreharbeiten dazu bereits beendet, womit das Ding im Kasten ist. Diese Neuigkeit ist sehr verblüffend, zumal es heutzutage sehr schwierig ist, eine derartige Produktion – immerhin gilt „Breaking Bad“ noch heute als eine der besten Serien überhaupt – geheim zu halten. Nicht selten tauchen während der Dreharbeiten bereits erste Bilder im Internet auf oder ein paar unbedarfte Darsteller teilen ihrem Twitter-Gefolge Neuigkeiten vom Set mit. Das wurde hier offenbar vermieden und Odenkirk gibt sich im Interview selbst überrascht darüber, dass bislang noch niemand vom Ende der Dreharbeiten weiß.

© AMC / Sony Pictures Television

© AMC / Sony Pictures Television

Zitat zum Film:

„I don’t know what people know and don’t know. I find it hard to believe you don’t know it was shot. They did it. You know what I mean? How is that a secret? But it is. They’ve done an amazing job of keeping it a secret.“

Außerdem freut sich Odenkirk darauf, den fertigen Film zu sehen. Zu den weiteren Beteiligten hat er sich allerdings nicht geäußert, womit wir wohl abwarten müssen, ob und wie ein gewisser Walter White (Bryan Cranston) möglicherweise im Film auftaucht. Gesichert ist aber, dass Jesse Pinkman (Aaron Paul) mit an Bord ist. Und wenn Bob Odenkirk schon von fertigen Dreharbeiten berichtet, kann seine Beteiligung als Saul Goodman beziehungsweise Gene Takovic wohl als gesichert angesehen werden.

Womit wir auch gleich zur fünften Staffel von „Better Call Saul“ kommen, die aktuell gedreht wird und ebenfalls 2020 auf AMC beziehungsweise Netflix erscheinen wird. Auf die Frage hin, weshalb die Transformation von James McGill zu Saul Goodman so lange dauern würde (ein kleiner Kritikpunkt, der auch in unserem Forum immer mal wieder auftaucht), vergleicht Odenkirk die Reise von McGill mit einer Achterbahnfahrt: Es dauert eben seine Zeit, ehe man oben angekommen ist, aber wenn die eigentliche (Abwärts-)Fahrt dann beginnt, darf man sich auf einiges gefasst machen.
Zitat dazu:

„That’s similar to Breaking Bad, too. This very slow buildup as we go up the roller-coaster ramp and then, it starts going downhill, it just cannot stop. And that’s where we are in season five, which we’re shooting right now.”
“Season five is just everything’s on fire, and it’s just burning down around us,” he added.

Das gesamte Interview könnt ihr euch übrigens beim Hollywood Reporter anschauen, der hier auch als Quelle dient.

Und jetzt mal Butter bei die Fische. Seid ihr gespannt auf den Film und die fünfte Staffel „Better Call Saul“? Gibt es überhaupt jemanden, der darauf nicht gespannt ist? Für meinen Geschmack kann 2020 gar nicht schnell genug kommen.

RENDERING