111111

Trailerkarussell: Cats und Comic Con

21. Juli 2019, Christian Westhus


Die Comic Con beherrschte die Film News des Wochenendes. Marvel stellte mit seinem neuen MCU Fahrplan alles in den Schatten (nachzulesen hier), aber auch andere Studios nutzten das große Comic- und Popkulturtreffen, um erste Trailer an die Öffentlichkeit zu bringen. Doch eigentlich stand das gesamte Wochenende im Schatten des ersten Trailers der Realverfilmung eines Musicalerfolges.

Dass das Internet eine eigenartige Beziehung zu Katzen hat, war von Tag 1 des World Wide Webs bekannt. Doch der erste Trailer zur Realverfilmung des Musical Welterfolgs Cats war DAS Gesprächsthema in den sozialen Netzwerken. Im Positiven und im Negativen. Unter der Regie von „Les Misérables“ und „The King’s Speech“ Regisseur Tom Hooper kommt Weihnachten dieses Jahres Andrew Lloyd Webbers Cats in die Kinos, u.a. mit Taylor Swift(!), Idris Elba, Judi Dench und Ian McKellen als vermenschlichte Katzen auf zwei Beinen. Ein bewusster alberner neuer Klassiker? Ein Furry-Fiebertraum? Oder ein Uncanny Valley Designalbtraum?

Da konnte die zweite große Erstbesichtigung einer potentiellen zukünftigen Blockbusters nicht ansatzweise mithalten: Top Gun 2: Maverick kommt erst nächsten Sommer in die Kinos (Tom Cruise wollte erst ausreichend Zeit in echten Kampfjets verbringen) und hatte einen verzögerten Produktionsprozess. Doch nun gibt es erste luftige Bilder zur Fortsetzung des militärischen Kultfilms von 1986. (Für den dt. Trailer hier klicken)

Große Titel dieses Jahres bekamen derweil ihre zweiten und ausführlicheren Trailer:

Es – Kapitel 2: Der finale Trailer für die große Horrorfortsetzung der Stephen King Adaption. Am 05. September in den Kinos. (Zum Trailer)
Doctor Sleep: Apropos Stephen King, haben wir eigentlich schon über den Trailer zur „Shining Fortsetzung“ „Doctor Sleep“ mit Ewan McGregor gesprochen? (Zum Trailer)
Ad Astra: Regisseur James Gray schickt Brad Pitt ins All. In einer Variation von Heart of Darkness/Apocalypse Now soll Pitt seinen Vater Tommy Lee Jones finden, der womöglich in einer fernen Kolonie durchgedreht ist. Kinostart 19. September. (Zum Trailer)

Was Bildmaterial auf der Comic Con betraf, waren Serienmacher aktiver als Filmstudios, allen voran HBO, die ihre Zeit nach „Game of Thrones“ ankündigten:

Watchmen: Die von Damon Lindelof (Lost, The Leftovers) konzipierte Quasi-Fortsetzung des legendären Comics von Alan Moore/Dave Gibbons kommt mit neuem und ausführlichem Trailer daher. Eine Generation nach dem Comicende geht es offenbar um brutale Milizen, maskierte Cops, neue Helden und den Nachwirkungen von damals. Startet Ende des Jahres, in Deutschland dann vermutlich bei Sky. (Trailer)
Westworld: Zur dritten Staffel des HBO Hits gibt es ebenfalls neues Bildmaterial. Nach dem Ende der letzten Staffel geht es nun unter veränderten Vorzeichen weiter. (Trailer)
His Dark Materials: Von der BBC und ebenfalls von HBO kommt die Serienadaption von Philip Pullmans „Der Goldene Kompass“ Trilogie. Die erste Staffel behandelt unter der Aufsicht von Tom Hooper (ja, Mister Cats) das erste Buch, rund um Waisin Lyra, magische Tier-Partnerwesen und Kindesentführungen. James McAvoy, Ruth Wilson, Lin Manuel Miranda und „Logan“ Entdeckung Dafne Keen spielen die zentralen Rollen. (Trailer)
The Witcher: Netflix versucht, ein eigenes Game of Thrones zu kreieren und nimmt sich der Videospiel-/Romanreihe „The Witcher“ an. Superman Henry Cavill gibt Geralt von Riva, der sich mit allerhand magischem Fantasypersonal herumplagt. (Trailer)(Deutscher Trailer)
The Dark Crystal: Die überraschend aufwändige (und spektakuläre) Serienfortsetzung des Jim Henson Kult-Puppenfilms aus den 80ern bekam einen neuen Trailer mit Behind the Scenes Ausschnitten serviert. Age of Resistance startet Ende August. (Trailer)
Star Trek Picard: Und zum Abschluss Amazon Prime. Dort holte man Patrick Stewart für eine neue Spin-Off Star Trek Serie zurück, doch der erste Trailer ist randvoll mit überraschenden Gastauftritten, wenn Picard Jahre nach seiner aktiven Laufbahn eine neue Mission unternimmt. Nächstes Jahr. (Trailer)

Was sagst du zu all diesen Eindrücken? Muss man sich tatsächlich dauerhaft Sky zulegen, damit man die HBO Titel genießen kann? Hatte man nach dem GOT Ende nicht die Hoffnung, sich einen Streaminganbieter zu sparen? Und mal ehrlich, was genau ist Cats, wo kommt es her und was will es? Gib uns deine Antworten hier!

Autor: Christian Westhus

Ein echter Ostwestfale. Gebürtig aus einer kleinen Doppelstadt, die niemand kennt, studierte Literatur in einer Stadt, die es angeblich nicht gibt (Bielefeld). Arbeitet seit 2006 für BereitsGesehen, schreibt Kritiken und Kolumnen, gehört zum Podcast Team und ist einmal im Monat beim KultKino in Lippstadt zu sehen.